Kalk entfernen

Wie entferne ich schädlichen Kalk aus meinem Wasserkocher?

 

Fast jede Hausfrau besitzt heutzutage einen Wasserkocher. Diese praktischen Küchengeräte haben schon in zahlreichen Haushalten den guten alten Teekessel ersetzt. Es gibt sie in kleiner- wie auch großer Ausführung. Blitz schnell hat man einen Tee bereitet. Was aber tun, wenn es plötzlich eine Ewigkeit dauert, bis das Wasser kocht und der Wasserkocher zum Stromfresser wird?

 

Der Grund: Sie haben hartes Wasser. Es bildet sich Kalk, der sich am Heizstab und im Innenraum des Behälters festsetzt. In Regionen, wo das Wasser mittel- oder sehr hart ist, haben viele mit dem Problem zu kämpfen. Spätestens dann, wenn sich die Kochzeit verdoppelt hat, sollte etwas unternommen werden. Auf keinen Fall sollte so lange gewartet werden, bis sich Kalkreste im Wasser befinden. Kalk zerfrisst den Heizstab und ruiniert somit das Gerät. Aber Wie kann man dem schädlichen Kalk Herr werden? Hier habe ich folgenden Tipp für Sie:

 

Es müssen keine teueren Mittel wie z. B. Entkalker sein, die meistens auf chemischer Basis hergestellt und zudem vollkommen überteuert sind. Reinigen Sie Ihren Kocher einfach mit Essig-Essenz.

 

 

Vorgehen beim Säubern und Putzen des Wasserkochers

 

Füllen Sie den Wasserbehälter mit Wasser, sodass noch etwa eine Fingerlänge Rand bleibt. Gießen Sie eine kleine Tasse Essig-Essenz hinein, bei einem kleinen Kocher genügt die Hälfte. Danach kann der Deckel geschlossen- und das Gerät eingeschaltet werden. Lassen sie das Gemisch kurz aufkochen. Dann mindestens zwei Stunden stehen lassen. Gießen Sie den Inhalt dann im Spülbecken aus. Es sollte leer sein. Füllen Sie den Kocher mit neuem Wasser und lassen dieses erneut aufkochen.

 

Nachdem das Wasser gekocht hat, gießen Sie den Inhalt abermals aus und warten, bis das Gerät etwas ausgekühlt ist. Danach einfach ein sauberes Geschirrtuch nehmen und den Wasserbehälter ausreiben. Damit haben Sie die vom Essig-Essenz frei gesetzte Kalkschicht entfernt. Wiederholen Sie diese Prozedur noch zweimal. Nachdem das geschehen ist, sieht Ihr Wasserkocher aus wie neu und der Heizstab wird wieder blank und leistungsfähig sein, wie am ersten Tag.